Portavita Networked Health hat sich auf die Entwicklung einer arztgeführten und internetbasierten elektronischen Patientenakte spezialisiert (auch webbasierte elektronische Patientenakte genannt, kurz: WebEPA). Dabei handelt es sich um ein Behandlungs-, Informations- und Archivierungssystem, speziell zur Versorgung chronischer Erkrankungen. Die WebEPA vernetzt alle am Behandlungsprozess beteiligten Akteure und unterstützt sie in der (leitliniengerechten) Patientenversorgung. Informations- und Kommunikationsprozesse zwischen Arztpraxen, Medizinische Versorgungszentren, Krankenhäusern, SAPV-Teams, Altenpflegeeinrichtungen, medizinischen Laboren und nicht-ärztlichen Leistungserbringern werden vereinfacht und beschleunigt.

Wir bieten Software-Module für die Behandlung von einzelnen oder mehreren chronischen Erkrankungen (auch Behandlung von Multimorbidität möglich) an , wie z.B. Diabetes mellitus, Asthma/COPD, Kardiovaskuläres Risikomanagement, Orale Gerinnungsbehandlung sowie die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV). Zudem ist ein Individueller Pflegeplan ein integrierter Bestandteil der o.g. Module.

Portavita entwickelt ihre Software nach dem Grundsatz: Aus der Praxis für die Praxis! Dazu kooperieren wir mit anerkannten Fachmedizinern und Gesundheitsbehörden sowie mit Haus- und Fachärzten, Pflegediensten, Thrombosediensten, Krankenhäusern, SAPV-Teams, Altenpflegeeinrichtungen sowie Patientenvertretern.

Ein weiterer wesentlicher Grundsatz ist die konsequente Orientierung an technischen Standards!

Neben Innovation, Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit steht Portavita für Offenheit, Integration und Interoperabilität.

Die Basisfunktionalitäten sind:

  • Medizinische und administrative Unterstützung in der (leitliniengerechten) Patientenbehandlung
  • Patientenportal als integraler Bestandteil der Software
  • Umfassendes Rollen- und Autorisierungskonzept
  • HL7-Anbindung an medizinische Laborinformationssysteme
  • Qualitätsberichte und statistische Analysen
  • Datenübernahme von externen Messgeräten, wie z.B. Spirometer, Coaguchek und Blutzuckermessgeräten sowie grafische Darstellung von Ergebnisverläufen
  • Einfache Bedienbarkeit der Software – schnelle Einführung und Nutzung