Einer unseren wesentlichen Grundsätze bei der Softwareentwicklung ist die konsequente Orientierung an technischen Standards! Neben Innovation, Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit steht Portavita für Offenheit, Integration und Interoperabilität.

Standards und Interoperabilität erhöhen die Leistungsfähigkeit und sind eine wesentliche Voraussetzung für reibungslose Prozesse zwischen kooperierenden Kommunikations- und Informationssystemen.

Bei unseren Softwarelösungen wird konsequent Wert auf Standardisierung gelegt. So werden die Datenbankobjekte im HL7-Format abgelegt, die Workflow-Prozesse über HL7 abgebildet und die Laborwerte im LOINC (Logical Observation Identifiers Names and Codes) verwaltet.

Portavita leistet einen aktiven Beitrag zur Standardisierung im Gesundheitswesen. Wir sind involviert in verschiedenen Standardisierungsorganisationen wie HL7, IHE und NEN, dem niederländischen Normierungsinstitut. Ferner beteiligt sich Portavita an einer Reihe von Standardisierungsprojekten im nationalen und internationalen Gesundheitswesen.